Redaktion

Blogbeitrag vom

Um zu wissen, wie ihr Angebot angenommen wird, sind Webanalyse-Werkzeuge auch für Betreiber von Kinder-Webseiten zentral. Die Werkzeuge messen etwa, wie oft und wie die Seite besucht wird und stellen die Ergebnisse in aufbereiteter Form zur Verfügung.

Blogbeitrag vom

Zum Safer Internet Day ermöglichten die Jungen Tüftler und fragFINN es Kindern, bei einem kostenlosen Workshop in Berlin, die Funktionsweise des Internets kennen und verstehen zu lernen. In einem sogenannten Internet-Play näherten sich Kinder auf spielerische Art und Weise den Funktionsweisen und Mechanismen beim Surfen und Suchen im Netz an.

Als Zeitpunkt wurde der jährliche stattfindende internationale Safer Internet Day am 9. Februar gewählt. Unter dem Motto "Play your part for a better internet" rief die Initiative der Europäischen Kommission wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. In Deutschland initiiert und koordiniert klicksafe jedes Jahr die nationalen Aktivitäten unter www.klicksafe.de/sid.

Ziele des Workshops

Alle Kinder haben Modelle von Geräten sowie Sammelmappen mit Daten, z.B. Bilder und Videos (c) fragFINN e.V.Kinder nutzen das Internet regelmäßig in Schule und Freizeit, ganz selbstverständlich surfen sie dabei auf Laptops und Tablets über unzählige Internetseiten. In der Veranstaltung spielten Kinder das Internet nach und lernten somit ganz nebenbei, wie das Internet funktioniert und entwickelten ein Verständnis für Web-Mechanismen. Außerdem wurde erklärt, wie es funktioniert, dass man Websites auf dem Computer oder Smartphone sieht, die irgendwo auf der Welt auf einem Server liegen.

Blogbeitrag vom

...
„Ich find´s cool, dass halt Kinder selber Radio machen können und ja

Blogbeitrag vom

Viele Webseiten bieten Möglichkeiten zum Austausch der Nutzer untereinander und zum Veröffentlichen eigener Beiträge an. Auch auf Kinderseiten sind diese interaktiven Tools sehr beliebt.

Banner Interaktion

Wer als Seitenbetreiber die Möglichkeit anbietet, Feedback zu geben oder sich in Chats und Foren auszutauschen, sollte in der Regel auf eine explizite Erklärung setzen, in der die Nutzerinnen und Nutzer ihr Einverständnis dazu erklären, wie die Daten dabei verarbeitet werden.

Blogbeitrag vom

Seit sich immer größere Teile unseres beruflichen und sozialen Lebens im Internet  abspielen, wird häufig darüber diskutiert, dass das Lesen in unserer Gesellschaft zumehmend an Bedeutung verlieren könnte. Doch auch im Umgang mit digitalen...

Blogbeitrag vom

Welche Grundgedanken stehen hinter den Anforderungen, die der Datenschutz an Seitenbetreiber stellt? Sieben goldene Regeln helfen beim Verständnis und bieten Orientierung.

...

Blogbeitrag vom

Der erste „Tag der Kinderseiten“ am 21. Oktober war eine gute Gelegenheit, schon einmal Dinge fürs nächste Jahr auszuprobieren, wenn wir mit hoffentlich vielen Aktionen den zweiten Kinderseiten-Tag begehen. Dazu zählte auch, den Seitenstark-Account auf Twitter neu zu beleben, auf diesem Wege über den Tag der Kinderseiten zu informieren und zu diskutieren sowie mit vielen anderen Institutionen und Personen auf Twitter in Kontakt zu treten.

Blogbeitrag vom

Aktuell im Jahr 2015 verzeichnet die Kindersuchmaschine fragFINN.de im Durchschnitt ungefähr 667.000 Besuche (Visits) monatlich auf der Seite, das sind rund 22.000 Besuche am Tag. Das medienpädagogische Team stellt zum einen die fragFINN-Whitelist aus für Kinder interessanten und unbedenklichen Internetangeboten zusammen, pflegt und erweitert diese täglich und präsentiert zum anderen auf den Startseiten der Kindersuchmaschine sowie Schulseite schule.fragFINN.de besondere Kinderseiten und aktuelle, vielfältige Inhalte.

Blogbeitrag vom

Zum 1. Mal wurde dieses Jahr am 21. Oktober der „Tag der Kinderseiten“ gefeiert. Die Arbeitsgemeinschaft Seitenstark hat den Ehren- und Aktionstag ausgerufen, um die vielfältige Kinderseitenland in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Der neue Gedenktag richtet sich vor allem an Erwachsene. Aber auch Kinder sind eingeladen, an Aktionen teilzunehmen und das Internet für sich zu entdecken.

Blogbeitrag vom

Um Kinder für den Datenschutz zu sensibilisieren, sollten Kinderseiten mit gutem Beispiel voran gehen: den Datenschutz achten und Transparenz vermitteln. Insbesondere Kinderseiten, die interaktive und partizipative Elemente anbieten, stellen sich beim Thema Datenschutz viele Fragen: Bei welchen...