Neueste Blogbeiträge

Fußball gucken mit Twitter

Public Viewing ist Ihnen zu anstrengend? Zuviele Leute und so? Sie gucken trotzdem nicht gerne alleine Fußball? Aber alle anderen sind beim Public Viewing? Dann versuchen Sie es doch mal mit Twitter.

Blogbeitrag vom

Preise, Awards und Auszeichnungen gibt es viele im Medienbereich. Auch für Online-Angebote gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Wettbewerben. Wettbewerbsveranstalter setzen dabei ihren Fokus sehr unterschiedlich: Mal steht der Lernaspekt der Seite im Vordergrund, mal die redaktionelle Gestaltung mit Kindern oder die Vermittlung von Medienkompetenz . Immer spielt auch die grafische Aufbereitung, Navigierbarkeit und Ansprache der Zielgruppe eine Rolle. Der Aufwand für die Beteiligung an den Wettbewerben ist sehr unterschiedlich. Manche Formulare gehen über mehrere Seite, andere sind...

Blogbeitrag vom

Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien sammelt das Sportportal von Seitenstark unter der Domain http://wm2014.sportspatz.de aktuelle Berichte aller Seitenstark-Mitgliedsseiten sowie Beiträge, die Kinder eigens für das Portal zu dem sportlichen Großereignis anfertigen. Ein Nachrichtenfeed gibt alle Inhalte aus, die weitergegeben werden dürfen. Der Feed darf kostenfrei genutzt werden: Mit Hilfe dieses Feeds können Kinderseitenbetreiber/innen ohne großen Aufwand Nachrichten zur Fußball-Weltmeisterschaft auf der eigenen Kinderseite einbinden und so ihre jungen Besucher/innen automatisch...

Blogbeitrag vom

Surfraum Internet - was ist denn das heute? Bisher hat sich die Seitenstark AG für sichere und medienpädagogisch wertvolle Kinderseiten eingesetzt. Mittlerweile hat sich aber auch das Onlineverhalten der Kleinsten verändert. Sie nutzen schon früh die mobilen Geräte der Eltern (Smartphones und Tablets) und sind damit noch viel früher im Internet aktiv als bisher auf Kinderinternetseiten. Während bei Kinderinternetseiten das Alter der Einsteiger/innen zwischen fünf und sechs Jahren liegt, ist das Einstiegsalter über Apps auf mobilen Geräten bereits ab 2 Jahren. Unbemerkt, aber ganz...

Blogbeitrag vom

Wie in Teil 1 beschrieben, liefert die Analyse der Log-Dateien des Webservers grundlegende Informationen darüber, wie ein Webangebot genutzt wird. Seitenaufrufe und Visits sind dabei die wichtigsten Indikatoren, die sich jeder Seitenbetreiber regelmäßig anschauen sollte. Ein Nachteil der Log-Analyse ist, dass sie nur zeitversetzt zeigen kann, was in der vergangenen Stunde oder am Vortag passiert ist. Und sie kann nur eingeschränkt Informationen liefern, weil Log-Dateien nur die Daten enthalten, die das HTTP-Protokoll hergibt. Wer mehr wissen will und sogar live verfolgen möchte, welche Seiten...