Neuer Service für medienpädagogische Praxis: Einschätzungen, Hilfestellungen und Tipps von jugendschutz.net

Der neue Fachkräfte-Informationsservice von jugendschutz.net ist gestartet. Damit sollen Projekt- und Kooperationspartner sowie fachinteressierte Einrichtungen künftig gezielt über praxisrelevante Erkenntnisse aus der täglichen Arbeit informiert werden.

Der Dienst bietet kontinuierlich Rechercheergebnisse, Einschätzungen, Hilfestellungen und Tipps von jugendschutz.net zu allen relevanten Themenfeldern des Kinder- und Jugendmedienschutzes, z.B. zu Daten- und Verbraucherschutzrisiken in jugendaffinen Diensten und Apps, Hassbeiträgen im Netz, Selbstgefährdungen, Gewaltinhalte sowie zum Themenfeld der Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen im Netz. Die Infos werden tagesaktuell auf jugendschutz.net veröffentlicht.

Der Fachkräfte-Informationsservice ...

  • unterstützt die pädagogische Praxis mit Tipps und Handlungsempfehlungen
  • sensibilisiert für die Risiken von Kindern- und Jugendlichen im Netz
  • warnt vor akuten Risiken
  • wirbt für die Notwendigkeit, Kindern und Jugendlichen unbeschwerte Teilhabe zu ermöglichen
  • schätzt neue Phänomene ein, bietet Zahlen, Daten, Fakten und Hintergründe

Verfügbar sind die Erkenntnisse jeweils als sogenannte Info-Snippets (Kurznews) mit ggf. ergänzenden Themenpapieren, die per Frame oder RSS-Feed auf der Website Ihrer Institution eingebunden werden können. Dieser Service ist kostenlos und technisch einfach umsetzbar. Details dazu finden Sie hier. Und nicht wundern: Die Einbindung erfolgt aus technischen Gründen derzeit noch über die URL des Aufklärungsangebots hass-im-netz.info.

Neuen Kommentar schreiben

Mit einem Sternchen (*) versehene Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Sollten Sie einen Beitrag löschen oder korrigieren wollen, melden Sie sich bitte unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.
d
G
3
7
k
t
Die Zeichenfolge ohne Leerstellen eingeben.