Deutscher Bildungsmedien Preis digita

Haupt-Reiter

Das Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft, die Intel GmbH und die Stiftung Lesen schreiben den Deutschen Bildungsmedien Preis digita aus. In sieben verschiedenen Kategorien können sich alle Bildungsmedien, die zumindest teilweise aus digitalen Medienformaten bestehen, bewerben. Für die Teilnahme am Wettbewerb ist eine Gebühr fällig. Die Einreichfrist endet meist im Dezember, da der Preis auf der Bildungsmesse "didacta" des darauffolgenden Jahres verliehen wird.

Eine Auswahl der digita-Sieger

 

2016:

In der Kategorie „Allgemeinbildende Schule, Grundschule": http://www.pedalpiraten.de/

In der Kategorie „Privates Lernen, über 6 Jahre“: logo! Flucht nach Europa – Hoffnung auf ein besseres Leben des ZDF

2015:

In der Kategorie „Privates Lernen, über 6 Jahre“: http://www.guckmich.tv/ mit Videos in Gebärdensprache

In der Kategorie „Privates Lernen, über 10 Jahre“: http://www.lernhelfer.de/ der Bibliographisches Institut GmbH

2014:

In der Kategorie „Vorschulisches Lernen“: http://www.wdrmaus.de/elefantenseite/ des WDR

In der Kategorie "Privates Lernen, über 10 Jahre": http://www.juuuport.de/ der Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM)

2013:

In der Kategorie „Allgemeinbildende Schule, Grundschule“: http://www.trickino.de/ von KIDS interactive

In der Kategorie „Privates Lernen, über 10 Jahre“: http://www.hanisauland.de/ der Bundeszentrale für politische Bildung

2012:

In der Kategorie „Allgemeinbildende Schule, Grundschule“: http://internet-abc.de

Ausblenden

Mitmachen beim Wiki

Sie haben eine Ergänzung? Dann gehen Sie auf den Reiter „Bearbeiten“ und schreiben Sie Ihre Information in das Textfeld. Wir freuen uns über Ihre Beteiligung am Wiki!

Fehler | Wir machen Kinderseiten - Seitenstark.de

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.