Online lernen: Wie erkennt man gute Lernspiele?

Online lernen: Wie erkennt man gute Lernspiele?

Blogbeitrag vom

Momentan boomen digitale Angebote. Da fragt man sich als Eltern, aber auch als Lehr- oder Förderkraft: Wie erkennt man eigentlich, ob ein Onlineangebot sinnvoll ist? Gerade bei Lernspielen gibt es vieles auf dem Markt, das empfehlenswert scheint. Aber ist es das tatsächlich? Wir haben uns daher Gedanken gemacht, worauf man achten sollte, wenn man nach einem passenden Lernspiel für sein Kind sucht.

Gelerntes im Lernspiel vertiefen

Die meisten Lernspiele sind ja eigentlich eher Übungsspiele. Das bedeutet, die Kinder lernen am Computer, Tablet oder Smartphone nichts Neues, sondern üben, trainieren oder automatisieren Gelerntes. Dieses Üben kann insbesondere dann sinnvoll sein, wenn es von Erwachsenen gut begleitet wird. Meist haben Online-Spiele oder Lern-Apps einen relativ hohen Motivationscharakter für Kinder, so dass der Übungsgegenstand mit mehr Spaß und daher oft auch mit mehr Erfolg bearbeitet wird.

Wie sollten Lernspiele aufgebaut sein?

Inhalt, Motivation und Feedback

  • Ein gutes Lernspiel sollte klare, begrenzte Ziele haben, die auch für das Kind ersichtlich sind. Das bedeutet auch, dass es ein Ende des Spiels bzw. Programms gibt, das man erreichen kann.
  • Wünschenswert ist, dass ein Spiel an den individuellen Stand des Kindes angepasst und nach individuellem Interesse ausgewählt werden kann.
  • Der Handlungsdruck sollte nicht zu hoch sein. Also nicht wie bei einigen Apps, die die Kinder praktisch an ihr Gerät fesseln, weil man beispielsweise einen bestimmten Gegenstand nur innerhalb einer bestimmten Zeit erhalten kann.
  • Verschiedenartige, abwechslungsreiche Übungen sind sinnvoll.
  • Auch eine langsame Erhöhung des Schwierigkeitsgrades ist förderlich.
  • Aufgabenstellungen sollten sich aus zwei Gründen ändern. Erstens: Die Spiele werden sonst sehr schnell langweilig; das Kind gewinnt den Eindruck, alles schon zu können. Zweitens: Auch im (Schul-)Alltag werden die Kinder mit unterschiedlichsten Aufgabenstellungen konfrontiert, das heißt, die Flexibilität in der Herangehensweise an eine Aufgabe sollte auch in sogenannten Lernspielen geübt werden. Ausnahme sind hier schnelle Spiele zur Automatisierung bestimmter Lerninhalte.
  • Eine klare Rückmeldung von Erfolg und Misserfolg sollte gegeben sein.
  • Ein Motivationssystem mit Punkten, Talern oder Levelfortschritten kann hilfreich sein, wenn es sich um ein längeres, systematisch aufgebautes Übungsprogramm handelt. Kleinere Spiele, die sich auf einen Übungsaspekt konzentrieren, benötigen dies nicht.

Gestaltung und Animation von Lernspielen

  • Eine gute Spielgestaltung ist zentral, da die Kinder durch den mittlerweile hohen Medienkonsum an ausgestaltete Bilderwelten gewöhnt sind und diese Sehgewohnheiten die Motivation mitbeeinflussen. Ein schlecht gestaltetes Spiel schadet der Motivation.
  • Zielführend ist deshalb ein Mittelweg zwischen auflockernden Bildern oder Animationen und einer Konzentration auf die Übungsinhalte. Die ganz nüchternen „Lernspiele“ verlieren sehr schnell ihren motivierenden Charakter und wirken auf die Kinder dann nicht anders als ein Arbeitsblatt.
  • Überbordend animierte Spiele führen zu einer hohen Ablenkung, so dass der Übungsgegenstand in den Hintergrund tritt. Bei LegaKids haben wir daher einige Spiele, die von animierten Videosequenzen umrahmt sind, aber während der Übungssituation selbst wenig ablenkende Elemente bieten.
  • Bei einem systematischen Übungsprogramm sollte es Kontrollmöglichkeiten für Eltern bzw. Lehrer gebe. Bei kleineren Übungsspielen ist dieses Feature nicht zentral.
  • Spannung und entspannte Passagen sollten sich ausgleichen.
  • Die Programm- und Spielgestaltung sollte nicht nur für das Kind, sondern auch für Eltern sowie Lehr- und Förderkräfte ansprechend und einfach handhabbar sein.

Diese Kriterien können ein guter Leitfaden sein, um sich im Dschungel der Lernspiel-Angebote zu orientieren.

Pädagogisch wertvolle Spiele

Auf LegaKids haben wir für Sie eine Auflistung unserer vielfältigen Lernspiele zusammengestellt. Auch wenn die Spiele nicht immer alle der beschriebenen Kriterien erfüllen, so sind sie doch nach pädagogischen Gesichtspunkten aufgebaut und liebevoll gestaltet. Und sie haben noch einen Vorteil: Sie sind kostenlos!

Lernspiele der LegaKids

Zur Spieleübersicht auf LegaKids

 

Dieser Beitrag wurde von Isabel Boergen geschrieben und auf alphaPROF am 8. Mai 2020 veröffentlicht.

Fehler | Wir machen Kinderseiten - Seitenstark.de

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.