Das Projekt Klexikon - hilf mit auf dem Weg zu einer Wikipedia für Kinder

Die Wikipedia ist eine der fünf beliebtesten Internetseiten der Welt. Viele Kinder kennen sie. Aber ist sie so geschrieben, dass Kinder alles sofort verstehen? Wie wäre es, wenn es eine "Wikipedia für Kinder" gäbe? Genau das wollen wir mit dem Projekt Klexikon erproben und dann möglichst auch erreichen.

Klexikon ist eine Abkürzung für Kinder und Lexikon. Auf wiki.klexikon.de wurde bereits intensiv an einem Konzept mit den Grundregeln und ersten ansprechenden Artikeln und Entwürfen gearbeitet. Freiwillige Autoren und Tipp-Geber aus dem Bereich Kinderseiten, Kindermedien und Medienpädagogik sind jetzt sehr willkommen.

Besonders wichtig ist uns im Moment Feedback von Profis, die selbst täglich oder häufig für die Zielgruppe Kinder arbeiten. Hilfst du uns auf dem Weg zu einer Wikipedia für Kinder? Gerne richte ich ein Benutzerkonto für dich ein, bitte melde dich einfach per E-Mail (kontakt@klexikon.de) bei mir.

So wie die Wikipedia ist auch das Klexikon:

• ein Wiki, an dem sich viele gleichzeitig beteiligen können

• ein Lexikon mit Inhalten unter freier Lizenz, die jeder unter Bedingungen weiterverwenden darf

• eine Enzyklopädie, also ein umfangreiches Nachschlagewerk

Wichtige Unterschiede zur Wikipedia sind, dass sich das Klexikon sehr genau an die Zielgruppe von Kindern zwischen etwa sechs und zwölf Jahren richten will. Dazu soll der Inhalt kindgerecht sein. Außerdem wird besonderer Wert auf eine angenehme Arbeitsatmosphäre unter den freiwilligen Mitmachern gelegt, die die Artikel verfassen.

Zunächst sollen im Rahmen des Klexikon-Projektes Artikel entstehen, die in der Wunschliste von etwa 1000 Artikeln enthalten sind. Wenn später ein Großteil der Wunschliste „abgearbeitet“ ist, soll es in weiteren Schritten thematisch in die Tiefe gehen. Unser Traum: Wenn wir bis Weihnachten 2015 die ersten tausend Artikel fertig haben, ist das ein großes Geschenk für alle Kinder im deutschsprachigen Raum. Was meinst du?

Bis Weihnachten 2014 sind immerhin schon die ersten 100 Artikel und Artikelentwürfe entstanden. Das freut uns sehr! Jetzt, im neuen Jahr, soll es weiter mit Schwung vorangehen - hoffentlich auch mit deiner Hilfe.

Neben ehrenamtlichen Autoren werden übrigens Projektschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Lehrer, Eltern, Medienpädagogen und Journalisten aus Kindermedien am Projekt beteiligt. Wie es funktionieren kann, freies Wissen in Form eines Kinderlexikons zu schaffen, soll nun bis März 2015 herausgefunden werden.

Das Klexikon-Wiki im Look der Wikipedia vermittelt schon jetzt ein Gefühl dafür, wie ein Freies Kinderlexikon aussehen kann. Aktuelle Informationen über das Klexikon sind auch im Projektblog auf klexikon.de zu finden. Ermöglicht wird das Projekt durch Wikimedia Deutschland, dem Förderverein der Wikipedia. Als Ideengeber und Projektleiter von „Klexikon – das Freie Kinderlexikon“ bin ich sehr gespannt auf dein Feedback, deine Verbesserungen an Artikeln und Konzept. Gemeinsam können wir da ein Internetangebot für Kinder auf die Beine stellen, das bestimmt gut ankommt.

 

Kontakt:

Klexikon – das Freie Kinderlexikon
Projektleiter: Michael Schulte
E-Mail: kontakt@klexikon.de, Twitter: @klexikon
Lexikon-Wiki: http://wiki.klexikon.de, Mitmachen: http://mitmachen.klexikon.de

Neuen Kommentar schreiben

Mit einem Sternchen (*) versehene Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Sollten Sie einen Beitrag löschen oder korrigieren wollen, melden Sie sich bitte unter der im Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.
7
7
h
2
m
q
Die Zeichenfolge ohne Leerstellen eingeben.