Browserspiele

Haupt-Reiter

Unter dem Oberbegriff Videospiel vereinen sich zahllose Arten und Weisen, Spaß zu haben – dazu zählen auch die Browserspiele, die Sie auf Ihren Seiten anbieten. Doch Spiel ist nicht gleich Spiel. Ähnlich wie in anderen Medien unterteilt man einzelne Werke nach ihren Merkmalen in Genres. Spricht man über Genres in Videospielen, beschreibt man in erster Linie, wie sich ein Titel spielt und nicht etwa den Inhalt. So ist im Film ein Western von Form wie Inhalt festgelegt, kann im Videospiel aber ganz unterschiedlich umgesetzt werden: Im Actionspiel kontrolliert man den Revolverhelden direkt, im Strategiespiel bewegt man Kavallerie-Einheiten gegen Banditen und im Aufbauspiel errichtet man eine Wild-West-Siedlung. Eine klare Abgrenzung ist dabei nicht immer möglich, weil Genres im Ganzen konvergieren oder Entwickler/innen aus Zweien einen Hybrid bilden, etwa ein Geschicklichkeitsspiel mit Actioneinlagen.
Grundsätzlich gilt, dass die Anzahl der Spielteilnehmer/innen nicht durch das Genre bedingt wird.

Um sich mit den Genres vertraut zu machen, stehen Download-Links zu kostenlosen Vertretern und ebenso zu den besten Beispielen der Kinderseitenmacher/innen bereit.

Hanisauland-Spiel "Rennfieber"Geschicklichkeitsspiele
In der Kürze der Zeit gilt es, Hindernisse zu überwinden, präzise zu springen und natürlich mit größter Eleganz ein Level abzuschließen. Im Regelfall steuert die Spielerin oder der Spieler dabei eine einzelne Figur.

Rollenspiele
Das Genre hat seine Ursprünge in Stift und Papier; wo aber bei Das Schwarze Auge(LINK: http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Schwarze_Auge) noch mehrere Spieler/innen von einem Spielleitenden durch eine Geschichte geführt wurden, übernimmt das im Videospiel die Programmierung. Man steuert eine oder mehrere Spielfiguren, deren Fähigkeiten man im Verlauf der Handlung ausbaut. Der Spielablauf enthält verschiedenste komplexe Systeme, etwa verzweigte Dialoge, Kämpfe, Handel, Handwerk und mehr.

tivi.de-Spiel RoaryRennspiele

Ob Rundkurs oder Etappenrennen, Formel-1-Bolide oder futuristischer Gleiter – sobald man gegen die Zeit und gegen andere Fahrer/innen auf das Gaspedal drückt, spricht man von einem Rennspiel.

Simulationen

Wo andere Spiele zu Unterhaltungszwecken Abläufe vereinfachen, versuchen Simulationen, in so vielen Belangen wie möglich die Realität abzubilden. Prototypisch ist mit Sicherheit die Flugsimulation, aber große Popularität genießen in den letzten Jahren Landwirtschaftssimulationen. In denen erntet man, was man sät, und bietet es anschließend feil auf dem Markt.

Sportspiele
Sportspiele bilden mal mehr mal weniger realistisch die Regelsysteme ihrer Vorbilder ab. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit der Inszenierung von fiktiven Sportarten, davon wird aber selten Gebrauch gemacht.

Legakids-Spiel WörterjagdActionspiele

Actionspiele rücken die Konfrontation in den Vordergrund: Der Held oder die Heldin stellen sich waffenbewehrt seinen Widersachern und beweisen in gegen eine feindliche Übermacht reaktionsschnelle und einen kühlen Kopf.

Strategiespiele
Der Spielende steuert aus einer losgelösten Perspektive große Truppenverbände gegen einen oder mehrere Gegner. Häufig muss er zudem weitere Aspekte wie Forschung oder Wirtschaft kontrollieren. Die Spiele laufen entweder in Echtzeit oder in Runden (wie in einem Brettspiel) ab.

Aufbauspiele
Diese Sonderform ähnelt Strategiespielen, sieht aber nicht kriegerische Akte im Vordergrund, sondern macht wirtschaftliche Zusammenhänge zum Spielgegenstand: Man versucht, ein florierendes Handelszentrum aufzubauen.

Internauten-Spiel: Shop CheckDenk- und Knobelspiele
Denkspiele rücken Problemlösungskompetenzen in den Fokus. Es kann sich um Logik- oder Physikrätsel, das Erkennen von Mustern, Wimmelbildern oder ähnliches handeln.

 

 

Spiel von Max und Flocke Helferland

Abenteuerspiele
Im klassischen Abenteuerspiel liegt die Motivation des Spielenden im Erleben der Handlung. Die wird unterbrochen durch Rätseleinlagen. Erforschen der Umgebung und Kombinieren von Gegenständen führen meist zur Lösung und treiben die Geschichte voran.

Kartenspiele
Neben Skat und Doppelkopf gibt es auch Umsetzungen von Sammelkartenspielen wie Magic. Hin und wieder wird das Ausspielen von Karten aber auch als Metapher für komplexere Aktionen eingesetzt. 
 

Ausblenden

Mitmachen beim Wiki

Sie haben eine Ergänzung? Dann gehen Sie auf den Reiter „Bearbeiten“ und schreiben Sie Ihre Information in das Textfeld. Wir freuen uns über Ihre Beteiligung am Wiki!

Fehler | Wir machen Kinderseiten - Seitenstark.de

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.