Der Seitenstark-Werkzeugkasten

für Kinderseitenbetreiber

Direkt nutzen

Openstreetmap: Die freie Weltkarte richtig nutzen

Kartenausschnitte von OpenStreetMap können problemlos auf der eigenen Webseite eingebunden werden, z.B. für Anfahrtspläne und Wegbeschreibungen. Die Karten lassen sich verwenden, ohne dass Abmahnungen drohen oder sonstige Beschränkungen gelten. iRights.info erklärt, wie die freie Weltkarte, die eine Alternative zu Google Maps sein kann, richtig zu nutzen ist und was beachtet werden sollte.

Suchschlitz der Kindersuchmaschine Blinde-Kuh.de

Eine echte Bereicherung für Kinderseiten ist die Möglichkeit auf die vielen anderen Angebote für Kinder im Netz hinzuweisen und Kinder damit auf die "Kinderseitenlandschaft" aufmerksam zu machen. Der Suchschlitz der Suchmaschine Blinde Kuh kann einfach und kostenlos in die eigene Seite eingebunden werden.

Klexikon - Freie Lexikoninhalte

Das Klexikon ist eine Art Wikipedia für Kinder. Es möchte Wissen zur Verfügung stellen und verfolgt daher das Konzept "Freies Wissen". Das heißt, die Inhalte des Klexikons können alle weiterverwendet werden. Zu beachten ist dabei die Lizenz CC BY-SA in der neuesten Version - wie bei der Wikipedia. Alle Texte im Klexikon stehen damit unter der freien Lizenz CC-BY-SA und können für die eigene Kinderseite genutzt werden.

Die Bilder im Klexikon stammen aus der Wikipedia-Mediensammlung Wikimedia Commons, die ebenfalls unter Lizenzangabe frei verwendbar sind.

Umwelt- und Naturthemen von ÖkoLeo

Das Online-Umweltmagazin ÖkoLeo erlaubt die kostenlose Nutzung seiner Texte für Bildungszwecke und andere nicht-kommerzielle Zwecke. Die Texte stehen unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC 3.0 DE. Urheber und Lizenz müssen genannt werden.
Jahreszeiten, Klimaschutz, Wetter, Abfall und Recycling, Tiere, Pflanzen, ökologisches Reisen, Bauen, Ernähren und Einkaufen: Das Themenspektrum der Texte und Artikel stammt aus den Bereichen Umwelt, Ökologie und Natur und ist vielfältig.

Erklärvideos in freier Lizenz

Erklärvideos, Skripte und Unterrichtsmaterialien zur (politischen) Bildung für Kinder und Jugendliche. Sie sind von Edeos, stehen unter Creative Commons Lizenz CC-BY-SA (Namensnennung der jeweiligen Träger, Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0), können frei genutzt oder weiterbearbeitet werden.

Bild+Grafik

Fotodatenbank Gesellschaftsbilder.de

„Gesellschaftsbilder.de" ist eine Fotodatenbank mit neuen Perspektiven. Sie bietet Bilder frei von Klischees. Die Bilder zeigen die Vielfalt der Gesellschaft, dazu gehören z.B. Menschen mit Behinderungen oder Migrationsgeschichte. Die Fotos können von Redaktionen und MedienmacherInnen kostenfrei genutzt werden, sofern die Namensnennungen zu den Fotografien beachtet werden.

Editor für Pixelgrafiken

Mit Piskel lassen sich Pixelgrafiken im Retrostil erstellen und animieren.

CC Search Bildersuche

Frei verwendbare Bilder von Creative Commons lassen sich übergreifend über die CC Search Suche aufspüren. Um die jeweilige Lizenz eines Bildes auf der eigenen Seite zu vermerken, kann diese via Copy-and-Paste direkt von dort geholt werden.

Best Practice

Tafelbilder einer Kinderwebsite

Interaktive Tafelbilder - Das Hanisauland macht's vor.

Skript+Code

W3Schools

HTML, CSS, JavaScript, PHP und, und, und. Die Online-Tutorials von w3Schools sind umfangreich und übersichtlich - allerdings auf Englisch. Dafür ist das Angebot laut Herausgeber "die weltgrößte Web-Entwickler Plattform". Mit Beispielen, Übungen und vielen Referenzen.

HTML & CSS-Beispiele

Bei HTMLDog stehen praktische Übersichten bereit: Die jeweilige Codezeile in der linken Spalte, die Darstellung dessen auf der rechten Seite.

Text

Kurz und knackig: 7 Tipps für Kindernachrichten

Kurz und knackig präsentiert diese Infografik der dpa, wie Nachrichten für Kinder interessant und verständlich werden.

Suche

Google-Rankingfaktoren

Diese Faktoren beeinflussen das Ranking bei Google.

Zielgruppe

Die Zielgruppe kennen lernen

Das Mediennutzungsverhalten von Kindern erfasst in regelmäßigen Abständen die KIM-Studie. Sie wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest erhoben und bietet einen guten Überblick zum Stellenwert der Medien im Alltag von 6 bis 13-jährigen Kindern.