NEUESTE BLOGBEITRÄGE

Einladung zum Fachtag „Online-Werbung“

Am Freitag, den 21. Februar 2014 veranstaltet Seitenstark einen ersten offenen Fachtag „Online-Werbung – Wege zu einer Werbegemeinschaft für Kinderseiten“ in Berlin. Im Rahmen einer Projektförderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend prüft und initiiert der gemeinnützige Seitenstark e.V., Trägerverein der Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten, die Gründung einer Form der Kinderseiten-Kooperation (Publisher-Gemeinschaft) zur gemeinschaftlichen Einwerbung von Mitteln über die Einbindung „kindgerechter“ Online-Werbung. Eingeladen sind alle Betreiber/innen...

Wie komme ich an Fotos für (m)eine Webseite?

Ob Kinder- oder Erwachsenenwebseite, Fotos bereichern. Sie machen die Seite lebendiger, lockern Texte auf, sprechen an und wecken Emotionen. Aber wie kommt man an Bilder für eine Webseite und was muss man beachten? Im Laufe der Jahre habe ich dazu einige Erfahrungen gesammelt… Für eine Webseite, die sich an Eltern wendet, wollte ich gerne Fotos mit Kindern verwenden. Im Budget waren Bilder allerdings nicht eingeplant. Sollte ich also einfach selber ein paar Fotos schießen? Und wenn ja, mit welchen Kindern? Die günstigste und unkomplizierteste Lösung schien mir Bilder meiner eigenen Kinder zu...

Texten für Kinder - (k)ein Kinderspiel: Kinder als Leser

Wie schreibt man speziell für Kinder? “Ein Gedicht ist ein Kindergedicht, wenn ein Kind das Gedicht liest”, diese Aussage des Verlegers Hans-Joachim Gelberg ist es sicherlich wert darüber nachzudenken. Ist es überhaupt sinnvoll für eine bestimmte Altersgruppe zu formulieren? Letztlich entscheidet das Kind was es lesen will. Doch gibt es durchaus einige Punkte, die beim Schreiben berücksichtigt werden können, um Kindern Texte anzubieten, die ihrer Auffassungsgabe und ihrem Interesse entgegen kommen und leichter zu lesen sind. Ein Patentrezept gibt es nicht. Wohl aber den einen oder anderen...

GMK -Fachtagung 2013: Smart und Mobil

Unsere Gesellschaft und damit auch unsere Kultur werden durch digitale mobile Medien ständig verändert: Tablets, Smartphones, Laptops... Information, Kommunikation und kreatives Handeln sind nun jederzeit und überall möglich. Dabei verschwimmen auch die Grenzen zwischen öffentlich und privat , bis hin dazu, dass unsere Tagesstrukturen verändert werden, denn durch die digitalen mobilen Medien sind wir an fast jedem Ort und fast jederzeit erreichbar, es sei denn, man „schaltet ab“. Auch das Rezipieren von Medien zum Zwecke der Unterhaltung und Bildung ist nun kontinuierlich möglich und nicht...

Age-Labeling – Ihr Beitrag zum Jugendmedienschutz

Das Age-Labeling gibt an, welcher Altersstufe eine Webseite zugeordnet ist. Es handelt sich also um eine Altersklassifizierung, wie wir sie auch von Kinofilmen sowie Computer- und Videospielen kennen. Im Gegensatz zu den Kassen der Kinocenter oder der Elektrofachmärkte steht bei einer Webseite aber kein/e Verkäufer/in zur Verfügung, die die Einhaltung der Altersfreigabe überwachen soll. Grundsätzlich ist das World Wide Web mit all seinen tollen und auch schlechten (Web-)Seiten frei zugänglich. Immer mehr Kinder und Jugendliche besitzen Computer, Tablets und Smartphones. Darüber sind sie ganz...

Seiten